Kultur verstehen

“Das schwarze Schaf!“- Wagners aufmüpfige Enkelin Friedelind

Kulturfrühstück im Dezember

Sie war ein dickes, aufsässiges Kind, das von seiner Mutter in Diätkliniken und Internate abgeschoben wurde. Ursprünglich Antisemitin und glühende Verehrerin Hitlers, der als "Onkel Wolf" die Bayreuther Festspiele zu seiner Sache machte, sah sie den Nationalsozialismus mit der Zeit immer kritischer und ging unter großem Familienstreit ins amerikanische Exil. Schlank und schick kam sie 1953 zurück, betrieb neun Jahre lang mit einem Kreis hochkarätiger Dozenten die "Bayreuther Festspielmeisterklassen" für Musikstudenten aus aller Welt und blieb dennoch die störende letztlich verstoßene Exotin. Eva Weissweiler, Biographin von Friedelind Wagner, zeichnet anläßlich ihres 100. Geburtsjahres ihr Leben mit Briefen und Originaltönen nach.

Dr. Eva Weissweiler

Do, 06.12. 10-12.15 h

Dieser Kurs kostet 8,00€.
Zahlung an der Tages-/Abendkasse.
Nr. 6025K

Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Die Teilnahmegebühren in Höhe von 8,00 € zahlen Sie bitte an der Tages- / Abendkasse. Anmeldung erforderlich.

Online-Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie ggf. über Änderungen informieren können.

hinzufügen
zurück zur Übersicht