Programm

Phasen des Übergangs im Leben

Annehmen und gestalten der „Zwischenzeit“

Lebensveränderungen gehören zum Lebensverlauf eines jeden Menschen und sind bedingt z. B. durch Trennungen, gesundheitliche Beeinträchtigungen, Wechseljahre, das Ende der Erwerbstätigkeit oder die „Loslösung“ der Kinder. Diese Ereignisse bilden in der Regel eine Zäsur und markieren eine Übergangsphase des „Nicht mehr und noch nicht“. Viele Menschen erleben diese Phase als irritierend, verunsichernd und möchten sie daher möglichst schnell überwinden. Die oft spürbare Ungeduld sollte jedoch Anlass sein, diese Zeit des Übergangs bewusst zu durchleben und zu gestalten anstatt sie zu verdrängen oder zu ignorieren. Im Seminar werden Wege einer hilfreichen Gestaltung dieser bedeutsamen Zwischenzeit aufgezeigt.

Hannelore Gabor-Molitor

Mi, 27.03. 18.30-20.45h

Dieser Kurs kostet 12,00€.
Nr. 3012Ki

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Online-Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht