Programm

Grüne Relektüre der Bibel

Die Bibel neu lesen - in Verantwortung vor der Schöpfung

Die Zeichen der planetarischen Krise sind deutlich: Verschmutzung von Luft und Meeren, Artensterben und Klimawandel. Wir hinterlassen ein trauriges Erbe für die nächsten Generationen. Die christlich-abendländische Tradition wird mitverantwortlich gemacht für diese Entwicklung, weil sie den Menschen nach wie vor als „Krone der Schöpfung“ proklamiert. Heute lesen wir die christliche Tradition anders: Der „Gott des Lebens“ hat die Menschen zu "Mitbewohnern“ mit allen Geschöpfen gemacht. Wir lernen durch eine grüne Relectura der Bibel, enkeltauglich und schöpfungsgerecht zu leben. Jeweils am Sonntag wird im Gottesdienst in der Christuskirche (Dorothee-Sölle-Platz 1) über die entsprechende Bibelstelle gepredigt. Mit. Bärbel Wartenberg-Potter und Pfr. Christoph Rollbühler. Extra-Flyer mit allen Terminen erhältlich. Die Themen und Termine: „Macht euch die Erde untertan“ (1.Mose 1:28). Auslegung der Schöpfungsgeschichte - ohne Herrschaftsanspruch (22. Januar). Leben wir vor oder nach der Sintflut? (1.Mose1.Mose 6:5-9:17). Können wir Noah-Menschen werden in Zeiten der planetarischen Krise? (19. Februar). „Fragt doch die Tiere, die werden es euch sagen“ (Hiob 12:7-10). Vom Zusammenleben von Menschen und Tieren – Mitbewohner der Einen Erde (26. März). Wir haben Gottes Spuren festgestellt… Das Heilige im Alltag der Welt. Was ist heilig? Was ist uns noch heilig? (7. Mai). Jeweils am darauffolgenden Sonntag wird im Gottesdienst in der Christuskirche (Dororthee-Sölle-Platz 1) über die entsprechende Bibelstelle gepredigt; mit Bärbel Wartenberg-Potter und Pfr. Christoph Rollbühler. Ein Extra-Flyer mit allen Terminen ist erhältlich.

Bischöfin i.R. Bärbel Wartenberg-Potter

Di, 22.01., 19.02., 26.03., 07.05. 19-21.15 (12 UStd)

Dieser Kurs kostet 36,00€.
Nr. 4131H

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Online-Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht