Programm

„Feste feiern wie sie fallen!“ Eine jüdisch-christlich-muslimische Reise zum Kern der drei Religionen

Tacheles reden. Eine jüdisch-christlich-muslimische Initiative

Feste sind nach außen sichtbare Zeichen von Religionen und führen gleichzeitig unmittelbar zu ihrem Kern. Daher lohnt es sich, theologisch tiefer zu schauen: Was steckt hinter den Festen? Welche Traditionen aus Bibel und Koran, jüdischer und muslimischer Tradition werden darin sichtbar? Zu Recht senden sich Religionsvertreter*innen gegenseitig Glück- und Segenswünsche zu ihren Festen. Gerade in einer politisch aufgeheizten Lage sind die Feste der abrahamischen Geschwister eine öffentliche Gelegenheit, die Begegnung und das Verstehen zwischen den Religionen zu unterstreichen und zu fördern. Auch in diesem Jahr wird die Tacheles-Tagung interreligiös vorbereitet und verantwortet. Referent*innen aus allen Religionen, aber auch Zeit zum Austausch und Workshops mit entsprechendem Fokus bestimmen den Tag. In Zusammenarbeit mit: Evangelisches Schulreferat Köln, Katholisches Schulreferat Köln und Leverkusen im Erzbistum Köln, Kinderlehrhaus e.V., GEE-Pädagogische Akademie, Erzbischöfliche Bibel- und Liturgieschule, Referat für Dialog und Verkündigung im Erzbistum Köln, Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V.

Hanim Ezder Dr. Nicole Stockhoff Rabbiner David Vinitz

Do, 28.03. 09.30-17 h

Dieser Kurs kostet 20,00€.
Nr. 1025B

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Online-Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht