Programm

Akzeptanz

Annehmen, was nicht zu ändern ist

Im Leben eines jeden Menschen gibt es Ereignisse und Erlebnisse, die zu akzeptieren Vielen sehr schwer fällt. Dazu gehören z. B. Verluste, Trennungen, Krankheiten oder Enttäuschungen. Akzeptanz lässt sich nicht willentlich herbeiführen, sondern ist ein komplexer innerer Prozess, der sich nach und nach vollzieht und Zeit braucht. Folgende Fragestellungen werden u.a. behandelt: Welche zielführenden Schritte sind beim Akzeptanzprozess von Bedeutung? | Welche Techniken unterstützen den Prozess? | Was ist der Nachteil einer Akzeptanzvermeidung? | Wie gelingt es, anzunehmen, was (noch) nicht zu ändern ist?

Hannelore Gabor-Molitor

Mi, 30.10. 18.30-20.45h

Dieser Kurs kostet 12,00€.
Nr. 3036Ki

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Der Kurs/die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.
Unter der Tel-Nr. 0221-931803-0 können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen.

hinzufügen
zurück zur Übersicht