Programm

‚Geschlossene Gesellschaft‘ – Bonhoeffer, Jonas, Altun, Sotudeh, Asli Erdogan -

Lesung von Lebenszeugnissen aus den Gefängnissen dieser Welt – ein transnationaler Erinnerungsraum?

Für ihr Engagement für Demokratie, Meinungsfreiheit, Teilhabe, Gleichberechtigung sitzen oder saßen Dietrich Bonhoeffer in Berlin; Ahmet Altun in Ankara, Nasrin Sotudeh in Teheran, Asli Erdogan in Istanbul in Haft. Briefe und Texte diesseits und jenseits der Gefängnismauern zeugen von Haltung, Hoffnung und Verzweiflung. Durch das Hören und Bedenken dieser Briefe und Texte aus verschiedenen Orten und Zeiten entsteht ein transnationaler Erinnerungsraum, der uns ermutigt, für eine lebendige Teilhabe-Demokratie zu streiten.

So, 10.05. 18-20.15h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 1003S

Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7

Melanchthon-Akademie

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Karte für die Veranstaltung erhalten Sie an der Abendkasse.

hinzufügen
zurück zur Übersicht