Programm

Der Anfang nach dem Ende

Die jüdische Gemeinde in Köln nach 1945

Überlebt haben in Köln die Katastrophe der Schoa von einst rund 20.000 Menschen weniger als hundert. Wer waren sie? Wie haben sie überlebt? War jüdisches Leben in dem Trümmerhaufen überhaupt möglich? Wie reagierte die Umwelt? Welche Rolle spielte der Karneval? Günther B. Ginzel ist in dieser Gemeinde der Überlebenden aufgewachsen. Viele Jahre hat er geforscht, u.a. spektakuläres Filmmaterial gefunden. Neben zwei Büchern schuf er eine Film-Trilogie im Auftrag des WDR. „Der Anfang nach dem Ende: Jüdisches Leben an Rhein und Ruhr“. Der Vortrag wird eingeleitet mit einem speziell Köln gewidmeten Zusammenschnitt: „Die Kölner Synagoge: Jüdisches Leben 1945 bis heute“.

Günther B. Ginzel

Di-Mi, 12.05.-13.05. 19-21.30h

Dieser Kurs kostet 9,00€.
Zahlung an der Tages-/Abendkasse.
Nr. 1024B

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Die Teilnahmegebühren in Höhe von 9,00 € zahlen Sie bitte an der Tages- / Abendkasse. Anmeldung erforderlich.

Online-Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Sie ggf. über Änderungen informieren können.

hinzufügen
zurück zur Übersicht