Programm

„For Those We Love - Denen, die wir lieben“

Musikalisch-theologische Werkeinführung in Hindemiths „Flieder-Requiem“

Für sein anlässlich des Todes von US-Präsident Franklin D. Roosevelt in Auftrag gegebenes Requiem griff der frisch gebackene amerikanische Staatsbürger Hindemith auf das gleichnamige Poem des US-amerikanischen Nationaldichters Walt Whitman zurück. Im Zentrum des Werkes, das am 28. April in der Kölner Philharmonie zu hören sein wird, steht die jüdische Melodie »Gaza«, die der Komponist in den 1940er Jahren in seinem amerikanischen Exil entdeckte. Aus dieser Melodie leitet Hindemith fast alle tragenden Themen seines Requiems ab und webt sie einfühlsam und kunstvoll in seine eigene Musiksprache ein. Dirigent Thomas Neuhoff und seine Mitstreiter sowie ein Theologe spüren am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus musikalisch wie theologisch Hindemiths musikalischer Reaktion auf Krieg und Holocaust nach. In Kooperation mit dem Bachverein Köln e.V. und der Karl-Rahner-Akademie

Thomas Neuhoff Dr. Martin Bock Jennifer Panara Elisabeth Lilge Christoph Aißlinger

So, 26.01. 11-12.30h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 1028B

Trinitatiskirche, Filzengraben 2

Melanchthon-Akademie

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Karte für die Veranstaltung erhalten Sie an der Abendkasse.

hinzufügen
zurück zur Übersicht