Programm

“Wenn ich einmal reich wär´…“

„Tewje, der Milchmann“ - literarische und theologische Annäherungen

Ein Abend mit Fotos, Musik und Gespräch soll dem jüdischen Leben in Osteuropa von etwa 1890 bis zur Weimarer Zeit und dem Aufkommen des Nationalsozialismus gewidmet sein. Ausgehend von dem berühmten Roman von Scholem Alejchem "Tewje, der Milchmann" (geschrieben zwischen 1895 und 1916) - der zur Vorlage für Film, Oper, Musical diente und bis heute auf vielen Bühnen der Welt präsent ist - sowie analog dazu der Kunst von Marc Chagall soll der Focus auf jene Zeit zwischen Hoffnung, Selbstbewusstsein und Auflösung jüdischer Gemeinschaften, schließlich Auswanderung und Neuorientierung am Beispiel der verzweigten Familiengeschichte im gesellschaftlichen Kontext gerichtet werden.

Gisela B. Adam Dr. Martin Bock

Do 23.04. 19-21.15h

Dieser Kurs kostet 10,00€.
Zahlung an der Tages-/Abendkasse.
Nr. 6063KW

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Eine Karte für die Veranstaltung erhalten Sie an der Abendkasse.

hinzufügen
zurück zur Übersicht