Programm

Kohleausstieg per Gesetz

Wie reagieren die betroffenen Konzerne in NRW?

Der Kohleausstieg hat konkrete Formen angenommen, nun auch per Gesetz. Doch neben der Ausstiegsdebatte braucht es eine Einstiegsdebatte – nur in was? Für das Rheinische Braunkohlerevier sind nachhaltige Alternativen und konkrete Zukunftsperspektiven entscheidend. Welche Pläne haben die betroffenen Konzerne wie RWE und Uniper? Was muss jetzt konkret passieren, um das Pariser Klimaschutzabkommen noch einhalten zu können? Zusammen mit Menschen aus der Region (angefragt u. a.: Koordinierungskreis Strukturwandel/Revierperspektiven Rheinland, Alle Dörfer bleiben/Menschenrecht vor Bergrecht, Buirer für Buir, Fridays for Future, …) möchten wir die Maßnahmen der Konzerne, aber auch Konzepte aus der Zivilgesellschaft kritisch diskutieren. Koop. mit Dachverband Kritische Aktionär*innen.

Do, 23.01. 19.30-21h


Nr. 2005Z

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

hinzufügen
zurück zur Übersicht