Programm

“Experiment Rojava in Syrien.“ Eine Gesellschaft im Aufbruch

Filmvorführung und Gespräch mit dem Filmemacher

Trotz Bürgerkrieg, Militäroffensive und Machtinteressen von Supermächten und Nachbarstaaten leben im Norden Syriens, in der Region Rojava, an der Grenze zur Türkei Kurden, Araber, Aramäer und Syrer friedlich zusammen, seien es Muslime, Jesiden oder Christen. Oberste Prinzipien ihres gesellschaftlichen Lebens sind autonome Selbstverwaltung, Frauenemanzipation, Schutz und Beteiligung von Minderheiten sowie religiöse Toleranz. Frauen sind in allen öffentlichen Ämtern zu 50 Prozent beteiligt. Der Filmemacher Dr. Robert Krieg war 2018 und 2019 in Syrien und hat über diese Region einen eindrucksvollen Dokumentarfilm produziert. Filmvorführung und Gespräch mit dem Autor.

Dr. Robert Krieg

Mi, 05.02. 19.30-21h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 2009Z

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Online-Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht