Programm

Beherzt gegen Hass – Online-Diskussion

Theresa Brückner, Dr. Michael Blume und Dr. Karamba Diaby im Gespräch mit Anja Backhaus

Die Kommunikation im Netz ist in den letzten Jahren verroht. Hassbotschaften in denen verleumdet, beleidigt und bedroht wird, sind für viele Menschen zur alltäglichen Gefahr geworden. Die Verfasser*innen dieser Hassbotschaften vertreten rassistische, antisemitische und anti-muslimische Positionen. Sie verspotten die Opfer rechter Gewalt oder drohen Frauen mit Vergewaltigung. Sie heißen Gewalt gut oder rufen dazu auf und organisieren sich, um einzelne Personen zu Zielscheiben zu machen. Das hat Folgen für die Betroffenen und für das gesellschaftliche Zusammenleben, denn Hatespeech trifft insbesondere Menschen, die sich online für eine moderne und vielfältige Gesellschaft einsetzen. Dies gilt für politische, zivilgesellschaftliche und auch kirchliche Akteur*innen.
Wie erleben Menschen, die das Ziel von Hatespeech werden, diese Situation? Welche Folgen hat Hatespeech für sie und für ihre Tätigkeiten? Wie kann man als Betroffene*r und als Unbeteiligte*r reagieren? Die Online-Diskussion gibt Einblick in die persönlichen Erfahrungen Betroffener mit Hatespeech in verschiedenen  gesellschaftspolitischen Feldern und bietet die Chance mit einigen Betroffenen ins Gespräch zu kommen.
Sie können diese Online-Diskussion als Youtube-Livestream schauen. Am 24. Juni finden Sie hier den Link zum Livestream.
Wenn Sie mitdiskutieren möchten, können Sie an der Diskussion über Zoom teilnehmen. Dazu melden Sie sich bitte zu dieser Veranstaltung an. Sie bekommen dann am 24. Juni die Einwahldaten per Mail zugesandt.
Eine Kooperation mit der Evangelischen Akademie im Rheinland.
 

Theresa Brückner Dr. Karamba Diaby Dr. Michael Blume Anja Backhaus

Mi., 24.06. 19-21h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 0202H

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Online-Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht