Programm

Den Geist des Hasses und der Intoleranz überwinden

Spirituelle, gesellschaftsbezogene Ansätze in den Religionen

Wir erleben gegenwärtig, dass bestimmte hasserfüllte und gewaltbereite Mentalitäten sich verstärkt breit machen. Dazu gehört u.a. national-egoistisches Denken, Irrationalismus wie bei den Corona-Leugnern und QAnon-Anhängern, Rassismus, fundamentalistische Intoleranz und Antisemitismus. Diese aggressiven und menschenverachtenden Einstellungen belasten das gesellschaftliche Klima in verschiedenen Bereichen, u.a. in der Schule. Daher wird es immer mehr zu einer zentralen Herausforderung in Bildung und Erziehung sowie im gesellschaftlichen Diskurs, solchen Einstellungen etwas entgegenzusetzen. Welche spirituellen und ethischen Beiträge können die Religionen zu dieser Herausforderung leisten? In Kooperation mit INTRA (Interreligiöse Arbeitsstelle, Schwerte)

Hier können Sie Unterlagen als PDF herunterladen:

INTRA-Tagung
Dr. Marien van den Boom Dr. Ina ter Avest Dr. Martin Kämpchen Patricia Jessen

Sa, 20.11. 10-16.30h

Dieser Kurs kostet 15,00€.
Nr. 1066B

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht