Programm

Bürgergenossenschaften

Ein Modell für die Gestaltung von Kirche vor Ort?

„Ein Rückzug aus der öffentlichen Verantwortung stellt keine Alternative dar. Denn der Dialog mit Menschen, die keiner Kirche angehören, der Dienst an der Gesellschaft und das gegenwärtige Eingebundensein in gesellschaftspolitische Debatten gehört zum Auftrag der Kirche dazu“ – so heißt es im Impulspapier der Evangelischen Kirche im Rheinland „Lobbyistin der Gottoffenheit.“  Eine Möglichkeit für die Kirche, diesen Auftrag zu gestalten, sind Bürgergenossenschaften. Bürgergenossenschaften erbringen einen Beitrag zum Gemeinwohl und für den Erhalt von Lebensqualität, Selbstorganisation und Sinnstiftung, häufig getragen vom freiwilligen Engagement ihrer Mitglieder. Kirchengemeinden und Erprobungsräume können solche Bürgergenossenschaften initiieren als auch sich an ihnen beteiligen.
 
Eine Kooperation mit dem Laboratorium KDA-Niederrhein.
 
Anmeldung ausschließlich über das Laboratorium KDA-Niederrhein: kda@kirche-duisburg.de

Dr. Burghard Flieger Dieter Zisenis Marleen Thürling

Sa, 02.04. 09-15h


Nr. N121H

Kartäuserwall 24b

Melanchthon-Akademie

hinzufügen
zurück zur Übersicht