Programm

Wenn die Demokratie würfelt.

Mehr Bürgerbeteiligung durch Bürgerräte?

Viele Menschen würden sich gerne an politischen Entscheidungen beteiligen, sind mit den aktuellen Möglichkeiten hierfür oft aber eher unzufrieden. Seit den spektakulären zufällig gelosten Bürgerräten zu Themen wie Abtreibung und Eherecht für homosexuelle Paare in Irland erfreut sich die Losdemokratie nicht nur dort wachsender Beliebtheit. In den vergangenen Jahren gab es solche Bürgerräte in einer Reihe von Ländern von der kommunalen bis zur nationalen Ebene. In Köln haben Grüne, CDU und Volt vereinbart, Bürgerräte zur Beratung des Stadtrates bei wichtigen Entscheidungen nutzen zu wollen. 2022 will die Stadt erstmals einen Bürgerrat einberufen. Seit dem vergangenen Sommer setzt sich die Initiative "Zukunftsrat Köln" für die regelmäßige Anwendung der Losdemokratie ein. Der Bürgerrat-Experte Thorsten Sterk informiert über Verfahren und Praxis von nach dem Zufallsprinzip zusammengestellten Bürgerversammlungen. Für das Büro Öffentlichkeitsbeteiligung der Stadt Köln stellt dessen Leiter Dr. Rainer Heinz die Pläne der Stadt vor.

Thorsten Sterk Dr. Rainer Heinz

Do, 03.02. 19-21.30 h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 2001Z

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht