Programm

Superblocks und Superveedel

Wege zu menschengerechten Quartierszentren in Köln und Umgebung

Die „Superblocks“ aus Barcelona haben weltweit Aufmerksamkeit erregt. Schnell und pragmatisch sperrt die Stadtverwaltung ausgewählte Straßen für den Durchgangsverkehr und gestaltet den öffentlichen Raum um: Grün, bunt, kreativ. Mit dem Auto darf man nur in Schrittgeschwindigkeit zum Laden und Liefern einfahren. Was macht dies mit den Quartieren? Welche Auswirkungen gibt es für Anwohnende? Könnte das Konzept auch in Köln funktionieren? Welche Superblock-Elemente gibt es hier schon und welche alternativen, aber ähnlich gelagerten Konzepte? Und wie können sich Anwohner:innen für Superblocks einsetzen? Martin Herrndorf vom Bürgernetzwerk Agora Köln berichtet.

Dr. Martin Herrndorf

Di, 22.03. 19-21.30 h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 2003Z

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht