Programm

Perspektivwechsel intersektional:

Wie geht Theologie treiben im Gespräch mit den Anderen?

Vertreter:innen der jungen Generation fragen in diesen Zeiten leidenschaftlich danach, wie unsere Gesellschaft ihre Ausgrenzungsstrukturen deutlicher benennen und überwinden kann. Diese Frage betrifft auch kirchliche Strukturen und theologische Denkbewegungen. Wie können wir rassismus-, antisemitismus- und sexisimuskritische Theologie und Kirche betreiben und diese Perspektiven zusammendenken? Eine Frage an die feministisch-intersektional denkende Theologin von Kellenbach.

Prof. Dr. Katharina von Kellenbach

Mi, 30.03. 19-20.30 h

Dieser Kurs kostet 5,00€.
Nr. 1028BA

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht