Programm

Solastalgia, Klimaangst und Öko-Trauer

Eine spirituelle Aufgabe?

Die heraufziehende Klimakatastrophe löst bei vielen Menschen starke Gefühle aus: Angst, Trauer, Wut, Scham. Erlebt werden diese Gefühle dann oft als Verzweiflung oder Ohnmacht und führen so eher zu einer Lähmung. In ihnen kann auch transformative Kraft liegen, wenn wir nicht in der Lähmung steckenbleiben.   Klimaangst und ökologische Trauer sind – zumindest in ihrem Ausmaß und ihrer Intensität – neue Phänomene. Was bedeutet dies aus spiritueller Sicht und brauchen wir neue geistliche Formen für den Umgang mit unserem Schmerz über den Zustand der Erde? Impuls, Austausch und Diskussion.

Dr. Martin Horstmann

Mi, 02.11. 20-21.30 (2 UStd)

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 4222H

ONLINE

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht