Programm

„Der Friedhof lebt“ - von interreligiösen Archegärten

Eine ökologisch-interreligiöse Erkundung auf dem Südfriedhof

Friedhöfe sind Ruhestätte der Verstorbenen und noch viel mehr – sie sind auch Orte mit großen ökologischen und kulturellen Möglichkeiten für nachhaltige Bildung. Das bundesweite  Projekt „Der Friedhof lebt“ setzt sich für die Wahrnehmung  der ökologischen Vielfalt dieser Orte ein. Deborah Williger berichtet über die bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse interreligiöser Archegärten und ermutigt zu einem neuen Blickwinkel im Alltag und stellt mehrere Perspektiven verschiedener Religionen vor.

Deborah Williger

Mo, 30.09. 16-18 (2 UStd)

Dieser Kurs kostet 5,00€.
Nr. 1062S

Treffpunkt: Vor der Trauerhalle des Südfriedhofes, Höninger Platz 25, 50696 Köln

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht