Programm

Fundament erschüttert? - Extremismus in unserer Gesellschaft

29. Altenberger Forum Kirche und Politik

In zahlreichen Wahlumfragen in Deutschland wird deutlich, dass rechtsextreme Parteien (AfD) bei den nächsten Wahlen einen Stimmenanteil von – je nach Bundesland – zwischen 10 und 25 % (oder sogar mehr) erwarten können. Die Beobachtung, dass sich extremes und oftmals demokratiefeindliches Denken zum Teil bis in die Mitte unserer Gesellschaft durchsetzt, erschüttert viele. In zahlreichen Demonstrationen haben Anfang des Jahres jedoch Hunderttausende ihre Stimme für den Erhalt von Demokratie und Menschenwürde kundgetan.
Ebenso wie die Evangelische Kirche in Deutschland auf ihrer letztjährigen Synode im November 23, positioniert sich die Deutsche Bischofskonferenz am 22. Februar 2024 einstimmig (!) gegen rechtsextreme Parteien und erklärt, dass die AfD für Christinnen und Christen nicht wählbar ist. Grund genug also für das diesjährige Altenberger Forum Kirche und Politik, die Entwicklungen und Gefahren rechts- und linksextremer Strömungen in der Gesellschaft und auch in den Kirchen näher zu beleuchten und Lösungsansätze zu diskutieren, die die Entfaltung von Menschenwürde und Demokratie fördern. Die Teilnehmenden können sich über den Anwalt des Publikums an der Diskussion beteiligen.
Eine Veranstaltung des Ökumeneausschusses im Rheinisch-Bergischen Kreis und des Landrates des Rheinisch-Bergischen Kreises.

Minister Herbert Reul Prälat Dr. Karl Jüsten Prof. Dr. Marc Ziegele Wolfgang Meyer

Di, 19.11. 19-21.30 (3 UStd)

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 1075B

Altenberger Dom, Eugen-Heinen-Platz 2, 51519 Odenthal und Martin Luther-Haus, Uferweg 1.

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht