Theologie treiben

Narrative des Christentums.

Eine biblisch-theologische Werkstatt

Die narrative Exegese, im englisch-sprachigen Raum entstanden, gilt als neuere Methode, biblische Texte zu verstehen. Sie ist weniger an der Entstehungsgeschichte der biblischen Texte interessiert als an der Beobachtung, dass viele Abschnitte der Bibel Erzähltexte sind. Methoden und Modelle der literaturwissenschaftlichen Erzähltheorie, auch die Beobachtung, dass die Lesenden an der Entstehung des Textsinns beteiligt sind („Rezeptionsästhetik“), finden hier Anwendung. Wir lernen von dieser Blickrichtung auf die Bibel und fragen, was sie für das Selbstverständnis des Christentums in post-volkskirchlicher Zeit bedeutet: Wie vermitteln wir der nächsten Generation die wesentlichen biblischen „Narrative des Christentums“? Der Tag klingt mit musikalisch-theologischen „Narrativen“ in der Kartäuserkirche aus. In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademikerschaft in Deutschland, Landesverband Rheinland

Dr. Martin Bock Prof. Dr. Cornelia Richter Prof. Dr. Reinhard Schmidt-Rost

Sa, 30.11. 11-16.30h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Wir danken aber für die Anmeldung.
Nr. 1059B

Kartäuserwall

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Online-Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht