Theologie treiben

„Eine Gedankenlänge Stille, während das Erschießungskommando neu lädt“. Imre Kertesz Gedanken zum Holocaust.

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus - Online-Vortrag

„Eine Gedankenlänge Stille, während das Erschießungskommando neu lädt“. Imre Kertesz Gedanken zum Holocaust.  Ein Online-Vortrag zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.
„Eine Gedankenlänge Stille, während das Erschießungskommando neu lädt", dieser Titel einer Essaysammlung von Imre Kertesz, 1993 erschienen, ruft auch in den Leser*innen eine unerwartete meditative Stimmung hervor. In den Moment der Stille sammeln sich vielstimmige Gedanken zum Holocaust. Imre Kertesz will dazu anregen, ihn als eine Art Kultur zu verstehen, aus der moralische Werte entstehen, während die meisten Zeitgenossen, aber auch viele Überlebende, ihn nur als ein das Denken und Fühlen überwältigendes Ereignis verstehen können. Der Referent, Prof. Daniel Hoffmann, hat sich in seinem 2007 veröffentlichten Buch "Lebensspuren meines Vaters. Eine Rekonstruktion aus dem Holocaust" selbst mit diesen Fragen auseinandergesetzt. Neben seinem Vortrag gibt es Raum für Diskussionen.

Prof. Dr. Daniel Hoffmann

Di, 26.01. 18-20h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 1031B

online-Vortrag

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht