Theologie treiben

Ökumenisch sensibel Abendmahl und Eucharistie feiern

Die Hör- und Zeichenwelten der Liturgien. ONLINE

Was geschieht bei Abendmahl und Eucharistie? Was bindet, verbindet, unterscheidet, was "verletzt" die Gewissen? Was "fehlt" in der einen oder anderen Liturgie - nicht einfach aus Gründen der Abgrenzung, sondern in Konzentration auf das positive Anliegen des eigenen Verständnisses der Worte und der Handlung? Welchen Fortschritt bringt die aktuelle Verständigung im Votum „Gemeinsam am Tisch des Herrn“? Wie "wandelt" diese Gemeinschaft das Leben der einzelnen und der Gemeinschaft? Was "hören" und "sehen" Christen aus den verschiedenen Denominationen in den liturgischen Worten, Gebeten, Handlungen und Feierformen im Zusammenhang der Feier am Tisch des Herrn? Mit zwei führenden Liturgiewissenschaftlern blicken wir auf die „Hör- und Zeichenwelten“ der konfessionellen Liturgien. Eine Tagung der Internationalen Ökumenischen Gemeinschaft/Deutsche Region in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie

Prof. Dr. Alexander Deeg Prof. Dr. Benedikt Kranemann

Mi, 29.09. 18-21h

Dieser Kurs ist kostenlos.
Nr. 1069B

online-Vortrag

Melanchthon-Akademie

Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht