Theologie treiben

Die Durchquerung des Unmöglichen

Corin Pelluchons Philosophie und Theologie des Genusses

„Ethik der Wertschätzung“, „Manifest für die Tiere“, „Das Zeitalter des Lebendigen“, „Wovon wir leben.“: Die französische Philosophin Corine Pelluchon verleiht einem existenzialistischen Pathos eine neue Tönung: Genuss, nicht Mangelerfahrungen, stehen in ihrem umfangreichen Werk im Vordergrund. Das „Leben mit“ und „Leben von“, Leben als Nahrung im weiten Sinn verstanden, prägen ihre Überlegungen, die sich auch einem „irregeleiteten Rationalismus“ entgegenstellen. Was kann die Theologie von diesem Gesprächsangebot lernen? Einen produktiven Stresstest für eine lebensweltnahe und leiblich verfasste Theologie sieht der Würzburger Theologe Klaas Huizing, der sich genussvoll mit Pelluchons Angebot beschäftigt und uns daran Anteil gibt.

Prof. Dr. Klaas Huizing Prof. Dr. Corine Pelluchon

Di, 05.03. 19-21 (2 UStd)

Dieser Kurs kostet 10,00€.
Nr. 1020B

Karl Rahner Akademie, Jabachstr. 4-8

Melanchthon-Akademie

Anmeldung

hinzufügen
zurück zur Übersicht