Zwischen Himmel und Erde

Akademie des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region

Aktuelles aus der Akademie

Antisemitismus im Europawahlkampf nicht hinnehmen!

Gegen die antisemitische Hetze der neonazistischen Partei „Die Rechte“ protestieren 37 Organisationen und zwölf Einzelpersonen in der beigefügten Erklärung „Antisemitismus nicht hinnehmen!“. Die Unterzeichnenden geißeln den „antisemitischen Tabubruch“ und sehen insbesondere in dem Wahlkampfslogan „Israel ist unser Unglück!“, der eine NS-Parole variiert, ein direktes Anknüpfen an die nationalsozialistische Aufhetzung zum Judenhass und zur Vernichtung. Sie rufen dazu auf, „dem immer offener auftretenden Antisemitismus entschieden entgegenzutreten.“ An die Wahlberechtigten wird appelliert, bei der Europawahl Nationalismus und Demokratiefeindlichkeit eine klare Absage zu erteilen.

Sicherheit neu denken. Europas Sicherheitspolitik zwischen militärischer Tradition und zivilen Lösungen.

Die Kündigung wichtiger Rüstungskontrollverträge durch die USA hat offengelegt, dass Europa zum Teil andere Sicherheitsinteressen als die USA hat. Diese Änderungen sind zugleich eine Chance, die bisherige Priorität der NATO auf militärische Sicherheitspolitik zu hinterfragen und in Europa eine „andere, eigene Farbe unserer Sicherheitspolitik zu entwickeln“, wie selbst Verteidigungsministerin von der Leyen formuliert.

Magister, Scholaren und offene Fragen. Wie im Mittelalter wissenschaftliches Denken entstand.

Seit der Mitte des 11. Jahrhunderts entstanden in Europa innerhalb von zwei Jahrhunderten Wissensformen, die man überhaupt erstmals als wissenschaftliches Wissen bezeichnen kann. Ihre Träger waren Lehrer, die abseits der Kloster- und Kathedralschule unterrichteten. Sie schufen einen Diskussionszusammenhang, in dem Wissen nicht mehr so sehr auf seine Übereinstimmung mit der Tradition überprüft wurde, sondern auf seinen Wahrheitsgehalt. Frank Rexroth, der diesen Prozess in einem 2018 erschienenen Buch nachzeichnete, gibt einen Einblick in diesen Prozess, an dessen Ende um 1200 die Entstehung der europäischen Universität stand.

Über die Beginen und Beginenhöfe

Wer sich für die Beginen im Allgemeinen und die Kölner Beginen im Besonderen mit ihren vielfältigen Tätigkeitsfeldern und Aufgaben interessiert, ist herzlich eingeladen. Wir sprechen über die Beginen im Mittelalter und die Beginen von heute, über den Leitgedanken des Beginen Köln e. V. und den Beginenhof in Köln Widdersdorf.

Die Melanchthon-Akademie in Köln

Die Melanchthon-Akademie wird – nachdem im Jahr 1933 schon einmal in Köln eine evangelische Stadtakademie für ein Jahr im Rahmen der Bewegung der Deutschen Christen besteht – am 1. Oktober 1962 als Melanchthon-Werk gegründet und erhält am 21.11. den endgültigen Namen „Melanchthon-Akademie“. Sie ist die Stadtakademie der vier Kölner Kirchenkreise und das Bildungswerk für die evangelischen Kirchen-Gemeinden in Köln und Region.

Die Melanchthon-Akademie ist eine anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung im Sinne des Weiterbildungsgesetzes in NRW und mit 15 weiteren Bildungseinrichtungen engagiertes Mitglied im Arbeitskreis Weiterbildung Köln. Mehr zur Akademie finden Sie hier.